Montag, 24. Mai 2010

Mittelalter- ein neues Hobby nimmt Gestalt an

Nachdem ich die Mittelalter-Märkte in Hildesheim und Bad Bodenteich in improvisierter und nicht wirklich authentischer Kleidung besucht habe, war ich mir nun sicher, mein schon vorher gefasster Entschluss war richtig und für die nächsten Märkte und Festivals muss eine angemessene Gewandung her! :-)
Deshalb habe ich mir die ersten Schnitte aus meinem neu erstandenen Buch ausgesucht und meine Mutti um ihre Hilfe bei der Umsetzung gebeten (allein ohne "echtes" Schnittmuster - das habe ich mir einfach noch nicht zugetraut).
Diese Kleider (Unter- und Überkleid) sollten es nun also werden:
Mir war natürlich klar, dass es anders aussehen wird als auf dem Bild, denn schon allein meine Figur entspricht so gar nicht der der dort abgebildeten Dame. ;-) Und ja.. zugegeben, ich machte mir doch Gedanken darüber, ob ich ein solches Kleid überhaupt tragen kann. Aber ich wollte es einfach ausprobieren und da ich noch alte Sofaüberwürfe im Schrank fand, die sich prima für diesen Zweck eigneten, wäre es auch nicht allzu schlimm, sollte ich mich doch entscheiden, die Kleider dann später im Schrank hängen zu lassen.. ;-)
Und dann ging es los..

Frisch ans Werk 
wurde fröhlich gemessen, gerechnet, angepasst und dann das Schnittmuster aufgezeichnet
und ausgeschnitten
gut - doch vorsichtshalber noch etwas Taille und Hüfte dazugegeben
(enger machen kann man ja zur Not besser als weiter) ;-)
dann mutig ran an den Stoff und hinausgeschnitten die Schnittteile
jetzt nur noch heften
und fertig zum Nähen war das Unterkleid!

Das ganze Verfahren wurde dann noch einmal für das Oberkleid angewandt und genäht habe ich alles am nächsten Tag zu Hause (so kann ich nun sogar ohne rot zu werden behaupten, ich habe die Kleider ganz allein genäht *zwinker*!).

Liebe Ma, das war ein wirklich schöner Tag und hat total viel Spaß gemacht! Danke für Deine wertvolle Hilfe - allein hätte ich das nicht geschafft!

Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen, finde ich, aber darauf müsst Ihr noch einen kleinen Moment warten - ich muss nämlich erst noch Fotos`s vom kompletten Outfit machen! ;-)

Kommentare:

Thomelinchen hat gesagt…

Na, jetzt aber schnell!! Nu haste uns so neugierig gemacht und ...???!!! Kein Bild!!!
Los, rein in die Klamotten ;-)!
Drück Dich!

sandra hat gesagt…

Und wann sehen wir das Gewand in angezogen ? Ich binn schon soo gespannt !
LG Sandra

babymotte hat gesagt…

na da bin ich aber jetzt gespannt....was ich bis jetzt sehen kann finde ich sehr schööööön :O)
Liebste Grüße Heike

Linda hat gesagt…

Bin gespannt .....Wie es wird, wenn es fertig ist:):)
Es wird sicher so, wie Du dir das vorstellst....
Liebe Grüsse Linda

Andrea hat gesagt…

Supercool! Ich freu mich schon auf das Gesamtbild. Ich würde mir und den Kiddies auch gen mal so ein Mittelalterteilchen nähen. Damit machen die Märkte gleich ncoh einmal so viel Spaß.
GGLG Andrea

PushingDaisy hat gesagt…

toller Schnitt ..muss mein Gewand auch mal wieder ausbuddeln, habe diesen Faible in den letzten Jahren sehr vernachlässigt.

und Ik..a musste mal wieder herhalten *g* Leinen oder Flachs sind natürlich authentischer ;o)

Baumwolle gab es im Mittelalter noch nicht- jedenfalls nicht bei uns..

Grüssle
Angie

Burgfräulein hat gesagt…

Anziehen -anziehen - ich bin total gespannt. Das Buch sieht ja großartig aus. Und wie professionell der Zuschnitt aussieht -TOLL! N.

Inken hat gesagt…

Spannend zu sehen und interessant, dass die Ärmel gar nicht extra eingenäht werden sondern alles in einem Rutsch.
Ich war vorletzte Woche auch auf einem Mittelaltermarkt, und die Gewänder sahen auch so aus.
Viel Freude an dem neuen Hobby. Ich habe die Gemeinschaft richtig ein bisschen beneidet um die schönen Zusammenkünfte und das zusammen Übernachten in den Zelten.

Liebe Grüße von Inken, die über Strickfraueli hier gelandet ist.