Dienstag, 23. März 2010

Äähh.. *KratzRatlosAmKopf*

Schon oft habe ich in der Blognachbarschaft gelesen, dass die ein oder andere von Euch an ihren ersten Schritten an der Overlock-Maschine fast verzweifelt wäre.
Und ja, ich gebe hiermit zu, ich habe gedacht, ihr übertreibt. "Frauen..", dachte ich großmütig "..die haben`s halt meist nicht so mit technischen Dingen, aber ICH bin da ja glücklicher Weise ganz anders und stelle mich sehr geschickt an, also wird so eine popelige kleine Overlock ja auch ganz flugs eingefädelt sein!"
Tja. Dachte ich. Und dann machte ich sie auf und sah dies hier:
Und das sind ja nur die beiden Unterfäden!
Die technische Zeichnung ist wirklich sehr schön und es sieht auch nur noch halb so schlimm aus,
aber das nützt ja leider nichts, wenn sie nicht so ganz mit dem Gerät überein stimmt und außerdem die Erklärung fehlt, wie man denn überhaupt erstmal durch all das verf....te technische drumherum da herankommen soll !?

Nun ja, ich habe mich ungefähr eine Stunde lang mit ihr beschäftigt, eine Naht ist dann auch tatsächlich gelungen und nun rutscht immer der Faden aus der Halterung 10.. *grummel*
Werde also irgendwann die Woche nochmal von vorn anfangen mit dem Eingefädel. 
Mein lieber L., danke für Dein nettes Hilfsangebot, aber ich gebe nicht auf und DAS schaffe ich schon allein, schließlich bin ICH ja sehr geschickt in diesen Dingen..! Uuuuuaaaaaahhhhh...  ;-)

Viele liebe Grüße an all Euch Ovi-Besitzerinnen.. Ihr habt meine größte Achtung!

Kommentare:

~fashionista~ hat gesagt…

omg, ich kann dich verstehen.
Man denkt wirklich: so schwierig kann das doch nicht sein. Hah...
Ich hoffe du hast den Dreh bald raus. Evtl gibt es auch eine Videoanleitung im Internet!? Da wird einem dann auch klar z.B. mit welchem Faden man anfangen muss...
Viel Erfolg und dann auch viel Spaß!
LG
Nicole

nika hat gesagt…

Liebe Sole,

ich habe die gleiche Overlock :).

Ich habe auch etwas länger gebraucht bis ich alles kapiert hatte. Auf jeden Fall würde ich die Fäden für die unteren Greifer zusammenknoten und dann einfach so lange nähen, bis sie oben rauskommen. Bei den oberen Fäden klappt das nicht ganz so gut. Die musst Du dann leider durchfriemeln. Mit Pinzette und viel Geduld klappt das schon!

Na dann, viel Glück Dir!

LG, Nika

Die kleine Gretel hat gesagt…

;-)
Ich denke immer genau wie du und habe bisher keine Overlock... jetzt weiß ich ja was mich dann erwartet.
Das sieht ja wirklich fies aus!
Liebe Grüße und viel Geduld,
Jess

Thomelinchen hat gesagt…

Hihihi, und jetzt oute ich mich und erzähle der ganzen Bloggerwelt, dass meine Ovi seit 4 Monaten unberührt in der Kiste steht, weil ich so eine Angst vor diesem ganzen Gefädels hatte, dass ich die Packung ganz schnell wieder zu gemacht habe.........................:-(
Heul!!!!
Es drückt Dich ganz dolle,
Dein Thomelinchen

Anonym hat gesagt…

hihi, das klingt aber wirklich ziemlich verknotet... Sei tapfer und fädel dich durch. N.

chrissi hat gesagt…

Häääää....ichkratz auchmalratlosamkopf. Ich weiß noch nicht einmal was eine Overlock ist. *gewaltigschäm*. (Ja Frau eben) Ist das eine Nähmaschine? Sieht ja gefährlich aus.

Anonym hat gesagt…

Ich wünsch dir viel Glück und Geduld beim Fädeln!
LG G.

Rubinengel hat gesagt…

Meine hat bis zu 5 Fäden*angeb und ich habe es auch geschafft...nur Mut das klappt schon...Die Ösen die Gelb und Mintfarben gekennzeichnet sind, sind unten offen, du brauchst also nicht kompliziert mit Zunge zwischen den Zähnen fädeln, einfach von unten den Faden nach oben ziehen (ich meine Öse 6+7 auf der Technischen Zeichnung)
Halte durch es lohnt sich!!!
viele liebe Grüße Rubinengel