Sonntag, 16. September 2012

Die 30 Tage Challenge / Woche 1

Sooooo...  HIER habe ich vor einiger Zeit verraten, dass ich schon ganz ungeduldig auf den Beginn meiner ganz persönlichen Challenge wartete.

Inzwischen bin ich bereits seit einer Woche mitten drin und verspüre Begeisterung pur!!

Aber seht einfach selbst, 
was mein Speiseplan in der letzten Woche so hergab:




 Morgens: Amaranth-Joghurt-Pop mit Himbeeren und gerösteten Kokosflocken
Mittags: Kürbis-Pommes mit Erbsen-Joghurt-Dip und Basilikum-Ketchup
Abends: Blumenkohl und Broccoli-Curry-Crunch
Körperliche Betätigung: 10 km Radfahren, 1 Std. Yoga
Befinden: Superviel Energie!





 Morgens: Mini-Crunch-Pancakes mit Himbeer-Joghurt-Eis und Banane
 Mittags: Tofu-Rührei
Abends: Zucchini-Spaghetti Bolognese mit Mandel-Parmesan
Körperliche Betätigung: 1 Std. Yoga
 Befinden: Essen ist toll.. :-))
 


 Morgens: Apfel-Zimt-Hirse-Creme mit Cranberrys
 Mittags: Quinoa-Buletten mit Tomatendip
Abends: (unterwegs) Zuccini-Spaghetti mit Walnuss-Tomaten-Pesto 
Körperliche Betätigung: 1 1/2 Std. Yoga 
Befinden: Zeitweise leichter Kopfschmerz. Aber diese Bulletten..!!

 
Morgens / Mittags: Erdnuss-Schoko-Müsli mit Banane und Hafermilch
Abends: Moussaka Reloaded mit Tofuhack und Cashew-Petersilien-Creme 
Körperliche Betätigung: 10 km Radfahren
 Befinden: Zeitweise leichter Kopfschmerz. Dieses Essen macht so satt, dass ich glatt mit 2 Speisen auskam (und das Abendessen war der Himmel!!)




 Morgens: Beeren-Müsli mit Vanille, gerösteten Mandeln und Hafermilch
 Mittags: (unterwegs in Hamburg) Broccoli-Pilz-Pfanne 
Körperliche Betätigung: ca. 7 Std. zu Fuß in HH unterwegs 
Befinden: Den ganzen Tag auf den Beinen und keinerlei Rücken- oder Fußbeschwerden.. das gab`s bisher noch nie!!! *freu*



   Morgens: Cranberry-Kokos-Ananas-Müsli mit Joghurt (hab nur 1/3 geschafft, das ist echt `ne Riesen-Portion!)
 Mittags: Blumenkohl und Broccoli-Curry-Crunch
Abends: Kürbis-Pommes mit Basilikum-Ketchup 
Körperliche Betätigung: ./. 
Befinden: Prima! Was für eine wundervolle Art abzunehmen..



  
  Morgens: Amaranth-Joghurt-Pop mit Himbeeren und gerösteten Kokosflocken
 Mittags: Weiße Bohnen in Basilikum-Tomaten-Soße
Abends: Zucchini-Spaghetti Bolognese mit veganem Parmesan 
Körperliche Betätigung: ./. 
Befinden: Heimlich auf die Waage gestellt (eigentlich wollte ich erst am Tag 10) und tatsächlich.. mit all diesem wundervollen Essen habe ich ein ganzes Kilo abgenommen!




Und Kinners, ich kann Euch ganz ehrlich sagen: 
Es schmeckt noch tausend Mal leckerer, als es auf den Bildern aussieht!!! 
 btw: sorry für die Handykamera-Qualität, aber ich habe einfach nicht die Geduld, auf diese Genüsse länger als unbedingt nötig zu warten, deshalb müssen die Fotos einfach schnell gehen - ich denke, Ihr versteht das!? ;-)

Meiner Begeisterung habe ich auf der "Vegans for fit"-Facebook-Seite dann auch sogleich mal Ausdruck verliehen und ich freue mich, dass der Erfinder des Ganzen himself dies dann wiederum auf seiner eigenen Seite zitiert hat! 
Die Sonja S. hier bin also ich. :-)



 Was es sonst noch zu berichten gibt von meiner ersten Woche:

*ich habe nach ca. 20 (!) Jahren das Fahrrad fahren wiederentdeckt
und bin sooooo.. glücklich darüber! Toll ist das! Einfach nur toll..

*1 1/2 Liter Tee am Tag zu trinken ist gar nicht so schwer, 
wenn man erst einmal daran gewöhnt ist

*Es gibt auch ein Leben ohne Essen nach 19:00 Uhr 
und das tut sogar richtig gut

*Es ist erstaunlich, wie schnell man satt sein kann, wenn man lernt, 
Hunger und Appetit voneinander zu unterscheiden



Also ich bin vollkommen angesteckt vom Attila-Hildmann-Challenge-Wahn, sehr, sehr froh darüber und freue mich jetzt schon auf die nächste Woche!



Noch einmal Wiegen und dann auch zum ersten Mal Maße vergleichen 
werde ich am Tag 10- ich bin gespannt!

 


Kommentare:

Schmitt´s hat gesagt…

Wow, das schaut alles wirklich köstlich aus! (und ganz nebenbei wäre ich froh, wenn mein olles Handy so tolle Bilder machen würde!).
Ich bin ja leider eine gar faule Köchin (wenn ich mal viel Geld habe - also nie... - werde ich mir einen privaten Koch leisten, der mir diese ungeliebte Arbeit abnimmt! Und jemanden, der mir schon die Haare wäscht und föhnt, während ich noch schlafe! Aber das gehört nicht hier her...) - und so bin ich immer voller Bewunderung, wenn jemand so aufwendige Gerichte kocht und auch noch so nett anrichtet. Da schmeckt´s doch gleich viel besser!

Weiterhin viel Spaß und Erfolg mit Deiner Challenge!

Viele Grüße
Britta

Anonym hat gesagt…

Beneidenswert, wenn man nach 19 Uhr nichts mehr essen muss. Dann würde ich allerdings ab 13 Uhr mittags nichts mehr essen, anders geht das bei meinen Arbeitszeiten nicht...

Sole hat gesagt…

Hey Anonym.. ich bin auch manchmal von halb acht bis halb acht aus dem Haus, diese Gerichte kann man aber fast alle super auch kalt essen, also gut vorbereiten und mitnehmen! :-)
und liebe Britta, es ist kaum ein Gericht dabei, das länger als 35 Min. dauert! Sieht nur so klasse aus und schmeckt so gut, dass man glaubt, das muss ja alles ewig dauern.. ;-)
GlG Sole

Elsa hat gesagt…

Das sieht alles einfach sensationell aus. Ich habe mir das Buch auch bestellt, bin fleißig am Lesen und Überlegen, bin aber fest entschlossen, meine eigene Challenge zu starten. Ein bisschen Planungszeit brauche ich noch, aber dann geht's los. Ich freue mich schon, noch mehr von deiner Challenge zu lesen. Viel Spaß weiterhin und liebe GRüße Elsa

Sole hat gesagt…

Ach.. PS: Wenn man in Schicht arbeiten muss, passt man die Zeiten natürlich entsprechend an. Ist ja klar. :-)

Thommy hat gesagt…

Das sieht alles suuuuuper lecker aus!!! Wir freuen uns schon auf den Besuch bei euch ;-)
Bussi, Alex

sabigleinchen hat gesagt…

Also ich find die Fotos echt schön. Kompliment, dass du es schaffst, all deine Menüs zuerst zu fotografieren bevor du sie isst und auch so schön anrichtest.
Ich würde einiges davon nicht essen wollen, geb ich zu. Aber einiges klingt echt lecker und aussehen tut eigentlich alles gut.
Weiterhin viel Erfolg und Freude an deiner Challenge.